Der aktuelle Vorstand nach der Mitgliederversammlung am 26. März 2018

Über uns

1. Vorsitzender Jürgen Scherf
2. Vorsitzende Laura Hieronymus
Geschäftsführer Martin Schleep
Schatzmeisterin Nicole Weingarten
Pressesprecherin Martina Müller
Beisitzer Andre Klosterhoff
Christoph Hillebrand

Historie

Auf der Mitgliederversammlung am 26. März 1976 treten Heinz Kossmann als Kassenwart und Siegfried Schepp als Jugendwart zurück. Die Versammlung wählt Georg Eickel zum Kassenwart und Robert Müller zum Jugenwart.

Der 1. Vorsitzende Fritz Vollmer gibt sein Amt am 22. April 1977 aus beruflichen Gründen zurück. Zum Nachfolger wählt die Versammlung Fritz Timmermann. Zum Geschäftsführer wird Willi Wenzel und zum Kassenwart Wilfried Bialowens gewählt.

Auf der Mitgliederversammlung am 14. April 1978 wird beschlossen, dem TuS Oeventrop die Durchführung der ersten Sportlerehrung in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband  zu übertragen.

Da laut Auskunft des Landessportbundes ein Jugenwart nicht durch die Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes gewählt werden kann, wird am 16. November 1979 eine Versammlung der Vereins-Jugendwarte einberufen. Diese Versammlung wählt Heinz Jürgen Gebhardt zum Jugendwart.

Nach dem Rücktritt des 1. Vorsitzenden Fritz Timmermann wird am 9. Oktober 1981 in einer ausserodentlichen Mitgliederversammlung Dr. Hans Haardt zum 1. Vorsitzenden, H. Brunsing zum Stellvertreter und Friedhelm Sachs zum Geschäftsführer gewählt.

Bei den Wahlen anlässlich der Mitgliederversammlung am 24. Mai 1985 werden Gerd Schulte als stv. Vorsitzender, Hans Bohland als Geschäftsführer, Josef Skrypek als Kassenwart und Herbert Gollasch als Jugendwart neu in den Vorstand gewählt.

Der SV Aegir Arnsberg führt am 8. und 9. November 1985 erstmals das 24-Stunden-Schwimmen im Hallenbad am Feauxweg durch.

Die Mitgliederversammlung 1987 beschliesst auf Antrag des TV Neheim einen Mitgliedsbeitrag von 0,10 DM pro Mitglied der angeschlossenen Vereine.

Für den am  14. Januar 1989  verstorbenen Vorsitzenden Dr. Hans Haardt wählt die Mitgliederversammlung am 22. Juni 1989 Kurt Schmidt zum neuen 1. Vorsitzenden. Die Eintragung des Stadtsportverbandes in das Vereinsregister des Amtsgerichts Arnsberg wird beschlossen.

Die Mitgliederversammlung 1990 wählt Iris Krause zur Frauenbeauftragten und Winfried Bär zum Pressewart. Die Sportlerehrung wird auf den 16. November 1990 terminiert. Die Schirmherrschaft übernimmt Bürgermeister Alex Paust. Eine ausserordentliche Mitgliederversammlung verabschiedet nach eingehender Beratung die neue Verbandssatzung.

Der Stadtsportverband führt am 9. Juni 1991 unter Mitwirkung des Sport- und Jugendamtes der Stadt der Sparkasse Arnsberg-Sundern, des KSB Hochsauerland und dem Stadtjugendring ein Spielfest im Sportzentrum „Große Wiese“ durch.

Die Sportlerehrungen finden im Rahmen des Vereinsjubiläums beim TuS Bruchhausen am 31. Oktober 1992 statt.

Im Rahmen der Sportlerehrung 1993 in Wennigloh wird erstmals ein „Fair-Play-Pokal“ der Sparkasse Arnsberg-Sundern verliehen.

Die Mitgliederversammlung 1994 wählt Ute Beck-Griwenka zur 2. Vorsitzenden. Hans Bohland übernimmt kommissarisch nach dem Rücktritt von Josef Skrypek das Amt des Kassenwarts. Die Sportlerehrung findet am 13. August 1994 in Voßwinkel statt.

Auf der Mitgliederversammlung am 21. März 1995 wird Roswitha Kirschbaum zur Frauenbeauftragten gewählt.

Die Mitgliederversammlung 1996 beschäftigt sich erstmals mit den aktuellen Problemen des städtischen Haushalts und wird über das Haushaltssicherungskonzept informiert. Die Versammlung wählt Roswitha Kirschbaum zur 2. Vorsitzenden.

Für den verstorbenen 1. Vorsitzenden Kurt Schmidt wählt die Mitgliederversammlung 1997 Manfred Blume zum Nachfolger.

Die Mitgliederversammlung am 16. März 1999 wählt Johannes Almer und Wilhelm Böhmer zu Beisitzern. Die Einrichtung einer Geschäftsstelle wird beschlossen und am 22. April 1999 in der Langen Wende 16 a bezogen.

Der Rat der Stadt Arnsberg verleiht in einer Feierstunde am 11. Juni 1999 im Rittersaal des Alten Rathauses dem Geschäftsführer Hans Bohland den Ehrenring der Stadt Arnsberg.

Auf der Mitgliederversammlung am 4. April 2000 unterrichtet der Bürgermeister Hans-Josef Vogel über die Verwaltungs-Strukturreform: „Bürgerinnen und Bürger als Kunden und Mitgestalter.“ Die Versammlung wählt Martin Schleep zum 2. Vorsitzenden, Dominik Hoffmann zum Kassenwart und Annita Borelli zur Frauenbeauftragten. Der Stadtsportverband richtet in diesem Jahr die Mitgliederversammlung des KSB HSK im Bürgerhaus Moosfelde aus.

Die Mitgliederversammlung am 27. März 2001 beschliesst einstimmig, den Schatzmeister in den geschäftsführenden Vorstand aufzunehmen. Der geschäftsführende Vorstand stellt Nicole Weingarten ab 1. November 2001 als Büro-Mitarbeiterin im geringfügigen Beschäftigungsverhältnis ein.

Im Jahr 2002 richtet der Stadtsportverband eine neue Geschäftsstelle im Alten Amtshaus Hüsten, Heinrich-Lübke-Str. 29, ein.

Die Mitgliederversammlung am 8. April 2003 wählt Eva Wünsche, Sven Meißner und Hermann Beilenhoff zu Beisitzern. Die Sportlerehrungen finden am 9. Mai 2003 in der Sporthalle „Große Wiese“ statt.

Auf der Mitgliederversammlung 2004 wählt die Versammlung Nicole Weingarten zur Schatzmeisterin und Dr. Maximilian Meurer zum Pressewart.

In einer Vorstandssitzung am 13. Oktober 2004 legt der 1. Vorsitzende Manfred Blume sein Amt nieder.

Da Geschäftsführer Hans Boland nach 20-jähriger Tätigkeit seinen Rücktritt erklärt, ausserdem der Vorsitzende sein Amt niedergelegt hat, prägen Neuwahlen die Mitgliederversammlung 2005. Die Versammlung wählt Jürgen Scherf zum Vorsitzenden, Hans Bohland zum stv. Vorsitzenden, Martin Schleep zum Geschäftsführer, Annita Borelli zur Pressewartin und Frank Neuhaus zum Beisitzer.

Die nach Erarbeitung durch einen Arbeitskreis vom Stadtsportverband vorgeschlagenen Änderungen der Richtlinien zur Förderung des Sports treten nach Genehmigung durch den Fachausschuss zum 01. Januar 2007 in Kraft.

Aufgrund der Vertragsänderung mit der Stadt Arnsberg übernimmt das Sportbüro der Stadt ab 2010 die Durchführung der Stadtmeisterschaften.

Gemeinsam mit der Sparkasse Arnsberg-Sundern lobt der Stadtsportverband in 2011 einen Wettbewerb „Familienfreundlicher Verein“ aus.

Die Mitgliederversammlung am 26. März 2012 wählt Eva Wünsche zur 2. Vorsitzenden, nachdem Hans Bohland sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgibt. Der Stadtsportverband bedankt sich unter zustimmendem Beifall der Versammlung bei Hans Bohland für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz als Geschäftsführer und stv. Vorsitzender von 1985 – 2012.

Für das Jahr 2013 wird gemeinsam mit der Sparkasse Arnsberg-Sundern ein Wettbewerb „Unsere Zukunft – Sport im Kindergarten“ ausgeschrieben.

Zum 01. Januar 2014 bezieht der Stadtsportverband seine neuen Räumlichkeiten in der Pestalozzischule am Hüttengraben 29 in Hüsten.